Walgreens Reaches Settlement After Vermont Investigation

Walgreens erreicht eine Einigung nach der Untersuchung in Vermont

Walgreens hat sich in einer Einigung mit dem Bundesstaat Vermont darauf geeinigt, eine Strafe in Höhe von 275.000 US-Dollar zu zahlen, nachdem verschiedene Verstöße während der COVID-19-Pandemie vorgeworfen wurden. Das Vermont Board of Pharmacy hat die Strafe als Teil der zwischen Walgreens und dem staatlichen Office of Professional Regulation (OPR) getroffenen Einigung genehmigt.

Während einer 18-monatigen Untersuchung erhielt das OPR 70 Beschwerden über Arbeitsbedingungen und Fehler in den 32 Filialen von Walgreens in Vermont. Die Vorwürfe umfassten vorübergehende Schließungen ohne Vorankündigung, schwierige Arbeitsbedingungen für Apotheker sowie Medikations- und Impffehler.

Obwohl Walgreens erklärte, dass es die Genauigkeit der Vorwürfe des Staates bestreitet und keine Verantwortung übernimmt, äußerte das Unternehmen seine Zufriedenheit über die Einigung. In einer Stellungnahme sagte Walgreens, dass es erfreut sei, die Angelegenheit gelöst zu haben.

Im Rahmen der Vereinbarung hat sich Walgreens dazu verpflichtet, mehrere Maßnahmen zur Verbesserung seines Betriebs in Vermont umzusetzen. Dazu gehören die Aktualisierung und Standardisierung von Richtlinien und Verfahren für unerwartete Apothekenschließungen, die Möglichkeit für Patienten, ihre Rezepte bei alternativen Standorten zu erhalten, falls Schließungen auftreten, und die Schulung neuer und aktueller Apothekenmitarbeiter im Bereich Impfstoffe.

Diese Einigung wird vom Secretary of State Sarah Copeland Hanzas als bedeutender Sieg für die Verbraucher in Vermont angesehen. Sie betonte die Bedeutung, Walgreens zur Rechenschaft zu ziehen und die Sicherheit der Patienten und Apothekenmitarbeiter zu gewährleisten. Die Strafe, die gegen die nationale Apothekenkette verhängt wurde, erinnert alle Unternehmen daran, das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter und Kunden, insbesondere in herausfordernden Zeiten wie der Coronavirus-Pandemie, zu priorisieren.

Insgesamt markiert diese Einigung einen Schritt in Richtung Verbesserung der Apothekenpraktiken und einer besseren Versorgung für die Bewohner von Vermont. Sie zeigt die Effektivität der Aufsichtsbehörden bei der Bearbeitung von Verbraucherbeschwerden und der Stellung von Unternehmen wegen mutmaßlichen Fehlverhaltens zur Verantwortung.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur Einigung von Walgreens mit dem Bundesstaat Vermont

F: Warum hat Walgreens einer Strafe in Vermont zugestimmt?
A: Walgreens hat einer Strafe in Höhe von 275.000 US-Dollar zugestimmt, weil ihnen verschiedene Verstöße während der COVID-19-Pandemie vorgeworfen wurden.

F: Was waren die Vorwürfe gegen Walgreens?
A: Die Vorwürfe umfassten vorübergehende Schließungen ohne Vorankündigung, schwierige Arbeitsbedingungen für Apotheker sowie Medikations- und Impffehler.

F: Wie viele Beschwerden wurden während der Untersuchung erhalten?
A: Das Office of Professional Regulation (OPR) erhielt 70 Beschwerden über Arbeitsbedingungen und Fehler in den 32 Filialen von Walgreens in Vermont.

F: Hat Walgreens die Vorwürfe anerkannt?
A: Walgreens erklärte, dass sie die Genauigkeit der Vorwürfe des Staates bestreiten und keine Verantwortung übernehmen.

F: Welche Maßnahmen wird Walgreens ergreifen, um den Betrieb in Vermont zu verbessern?
A: Als Teil der Einigung hat sich Walgreens dazu verpflichtet, Richtlinien und Verfahren für unerwartete Apothekenschließungen zu aktualisieren und zu standardisieren, Patienten die Möglichkeit zu geben, ihre Rezepte bei alternativen Standorten zu erhalten, falls Schließungen auftreten, und Apothekenmitarbeiter im Bereich Impfstoffe zu schulen.

F: Warum wird diese Einigung als bedeutender Sieg für die Verbraucher in Vermont angesehen?
A: Secretary of State Sarah Copeland Hanzas ist der Ansicht, dass diese Einigung Walgreens zur Rechenschaft zieht und die Sicherheit von Patienten und Apothekenmitarbeitern gewährleistet, was ein Sieg für die Verbraucher in Vermont ist.

Definitionen:
– Office of Professional Regulation (OPR): Die staatliche Behörde, die für die Regulierung und Überwachung von Berufslizenzen und Verhalten zuständig ist.
– Impfstoffschulung: Schulung von Apothekenmitarbeitern, um sicherzustellen, dass sie über das notwendige Wissen und die nötigen Fähigkeiten verfügen, um Impfstoffe sicher zu verabreichen.

Verwandter Link:
– Walgreens

All Rights Reserved 2021
| .
Privacy policy
Contact