Synthetic Biology Company Elegen Bio Collaborates with GSK for Advancement in DNA Technology

Synthetische Biologie Firma Elegen Bio kooperiert mit GSK zur Weiterentwicklung der DNA-Technologie

Elegen Bio, ein synthetische Biologie Firma, gegründet von Dr. Matt Hill, hat eine Zusammenarbeit und Lizenzvereinbarung mit dem Pharmariesen GSK bekannt gegeben. Die Partnerschaft zielt darauf ab, Elegen Bios proprietäre DNA-Herstellungstechnologie ohne Zellkultur zur Unterstützung der Impfstoff- und Medikamentenentwicklungsprojekte von GSK zu nutzen.

Elegen Bio erzielte einen Durchbruch in der DNA-Synthese mit der Markteinführung ihres ENFINIA-DNA-Produkts im März 2023. ENFINIA DNA ermöglicht es Forschern, hochwertige, klonale DNA-Sequenzen von bis zu 7 Kilobasenlänge schnell und effizient zu bestellen. Mit dieser Zusammenarbeit erhält GSK Zugang zur DNA-Herstellungstechnologie von Elegen Bio, um ihre eigenen Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen zu beschleunigen.

Matt Hill, der Gründer von Elegen Bio, betonte die Bedeutung eines dokumentierten Qualitätsprozesses in der DNA-Produktion und ihre Relevanz für pharmazeutische Kunden. Die Zusammenarbeit mit GSK bietet nicht nur finanzielle Unterstützung und Kaufverpflichtungen für Elegens ENFINIA DNA, sondern öffnet auch die Tür für potenzielle Eigenkapitalbeteiligungen von GSK an Elegen.

Darüber hinaus wird diese Zusammenarbeit es Elegen Bio ermöglichen, ihre DNA-Technologieplattform weiterzuentwickeln und eine schnellere Produktion von längeren DNA-Sequenzen mit größerer Komplexität anzustreben. Elegen Bios Technologie wird Prozesse wie die in-vitro-Transkription (IVT) von mRNA optimieren und somit die Entwicklung von mRNA-Impfstoffen und -Therapeutika vereinfachen.

Die Produktion von langen DNA-Sequenzen ist ein komplexer Prozess, der verschiedene Schritte wie die Oligonukleotidsynthese, Assemblierung und Amplifikation umfasst. Herkömmliche Methoden, die Zellkulturprozesse nutzen, haben ihre Grenzen und können zeitaufwendig sein. Die Innovation von Elegen Bio liegt in der Verwendung von molekularen Barcodes, Mikrofluidik und zellfreien Klonierungs- und Amplifikationstechniken, um diese Herausforderungen zu überwinden.

Die Partnerschaft mit GSK signalisiert einen gemeinsamen Einsatz, um Verzögerungen und Kosten bei der Umstellung von DNA, die nur für die Forschung verwendet wird, auf klinische DNA mit dokumentiertem Prozess zu beseitigen. Mit Elegen Bios Fachwissen und GSKs Ressourcen soll die Entwicklung der DNA-Technologie beschleunigt und letztendlich zur Entwicklung neuer Arzneimittel und Impfstoffe beigetragen werden.

Während sich das Feld der synthetischen Biologie weiterentwickelt, spielen Zusammenarbeiten wie die zwischen Elegen Bio und GSK eine entscheidende Rolle bei der Förderung von Innovationen und der Revolutionierung der pharmazeutischen Industrie.

All Rights Reserved 2021
| .
Privacy policy
Contact