Revolutionizing Organ Transplants: Genetic Modifications Bridge the Gap

Revolution der Organtransplantation: Genetische Modifikationen überbrücken die Lücke

Eine bahnbrechende Studie, durchgeführt von Forschern der Medizinischen Fakultät Marnix E. Heersink an der University of Alabama-Birmingham, zeigt signifikante Fortschritte auf dem Gebiet der Xenotransplantation und potenzielle Auswirkungen auf die Lösung der anhaltenden Organknappheit. Die Xenotransplantation, die Transplantation von Organen von einer Spezies in eine andere, verspricht eine Linderung des akuten Mangels an für Transplantationen verfügbaren Organen.

Die Studie umfasste die Transplantation genetisch veränderter Schweine-Nieren in drei hirntote Personen und zeigte, dass der Eingriff mit von der FDA zugelassenen Medikamenten durchgeführt werden konnte, die üblicherweise bei Transplantationen zwischen Menschen verwendet werden. Traditionell benötigen Personen, die Organtransplantationen erhalten, Medikamente zur Unterdrückung ihres Immunsystems, um Abstoßungsreaktionen des Organs zu verhindern. In einigen Fällen ist zusätzliche Therapie notwendig, um Patienten vor Infektionen zu schützen. Die Forscher verglichen die Ergebnisse von zwei Empfängern von Schweine-Nieren, die standardmäßige immununterdrückende Medikamente zusammen mit Eculizumab, einer von der FDA zugelassenen Therapie, erhielten, mit einem Empfänger, der nur immununterdrückende Medikamente erhielt. Die Kombination der Medikamente schien die besten Ergebnisse zu erzielen.

Eine der bemerkenswerten Erkenntnisse der Studie ist, dass der Transplantationsprozess keine Spezial- oder Experimentalmedikamente erforderte, was es einfacher macht, sich auf von der FDA zugelassene klinische Studien vorzubereiten. Der leitende Autor der Studie, Dr. Jayme Locke, betonte die Bedeutung, den Prozess so einfach und ähnlich wie möglich zu halten, um seine Übertragbarkeit sicherzustellen. Durch die Verwendung von Medikamenten, mit denen Transplantierende weltweit bereits vertraut sind, wird das Potenzial für eine Skalierung des Verfahrens und dessen Anwendung bei einer größeren Anzahl von Personen zugänglicher und attraktiver.

Obwohl die Studie nur im kleinen Maßstab mit nur drei Patienten durchgeführt wurde, stellen die Ergebnisse einen bedeutenden Fortschritt auf dem Gebiet der Xenotransplantation dar. Der allgemeine Fortschritt in der Organtransplantation ist weiterhin inkrementell, aber die innovative Arbeit des Forschungsteams wurde von Experten auf diesem Gebiet gelobt. Dr. Mandy Ford, wissenschaftliche Leiterin des Emory Transplant Center, unterstrich den dringenden Bedarf an Organen und räumte ein, dass die Xenotransplantation eine potenziell revolutionäre Lösung für den Mangel sein könnte.

Mit Hilfe von genetischen Modifikationen und von der FDA zugelassenen Medikamenten bringt uns diese Studie einen Schritt näher zur Realisierung der Xenotransplantation in der klinischen Praxis. Die Aussicht auf die Verwendung von Organen von genetisch veränderten Schweinen könnte einen transformative Wirkung auf das Feld der Organtransplantation haben und Hoffnung für die Tausende von Menschen bieten, die auf der Warteliste für eine lebensrettende Transplantation stehen. Fortgesetzte Forschung und Entwicklung in diesem Bereich versprechen eine Zukunft, in der Organmangel der Vergangenheit angehört.

Xenotransplantation: Die Transplantation von Organen von einer Spezies in eine andere.

Organknappheit: Der akute Mangel an für Transplantationen verfügbaren Organen.

Genetisch veränderte Schweine-Nieren: Nieren von Schweinen, die genetisch für eine Transplantation in den Menschen verändert wurden.

Immununterdrückende Medikamente: Medikamente, die verwendet werden, um das Immunsystem zu unterdrücken und Abstoßungsreaktionen nach einer Transplantation zu verhindern.

Eculizumab: Eine von der FDA zugelassene Therapie, die zur Prävention von Infektionen bei Patienten eingesetzt wird, die Organtransplantationen erhalten.

Übertragbarkeit: Die Möglichkeit, die Ergebnisse einer Studie auf eine größere Population oder Gruppe anzuwenden.

Inkrementeller Fortschritt: Fortschritt, der sich kontinuierlich im Laufe der Zeit und in kleinen Schritten vollzieht.

Xenotransplantation als potenziell revolutionäre Lösung: Xenotransplantation wird als potenziell bahnbrechende Lösung für den Organmangel angesehen.

Genetische Modifikationen und von der FDA zugelassene Medikamente: Der Einsatz von genetischen Modifikationen bei Schweinen und von der FDA zugelassenen Medikamenten bringt die Xenotransplantation näher an die klinische Realität.

Organmangel: Der Mangel an für Transplantationen verfügbaren Organen.

Wartelisten für Transplantationen: Listen von Personen, die auf Organspenden warten.

Vorgeschlagener verwandter Link: University of Alabama-Birmingham’s Marnix E. Heersink School of Medicine

All Rights Reserved 2021
| .
Privacy policy
Contact