Scientists Discover New Method for Tracking Brain Cell Inhibition

Neue Methode zur Verfolgung der Hemmung von Hirnzellen entdeckt

Wissenschaftler an der Scripps Research haben einen Durchbruch bei der Erforschung von Aktivitätsmustern von Hirnzellen erzielt, indem sie eine neue Technik zur Verfolgung des Ausschaltens von Neuronen entwickelt haben. Dieser Prozess, der als Hemmung bezeichnet wird, ist von entscheidender Bedeutung für die Untersuchung der normalen Funktion des Gehirns und für die Erforschung, wie dieser Prozess in verschiedenen Krankheiten und Störungen fehlerhaft sein kann.

Traditionell haben sich Wissenschaftler darauf konzentriert, das Einschalten verschiedener Gruppen von Hirnzellen zu beobachten, um Aktivitätsmuster zu verstehen. Es ist jedoch ebenso wichtig zu verstehen, wann und wie Neuronen ausgeschaltet werden. Das Team der Scripps Research hat nun einen Weg gefunden, diesen Prozess auf eine besser verfolgbare Weise zu untersuchen.

Die in Neuron veröffentlichte Methode nutzt die Optogenetik, eine Methode, bei der die Aktivität von Zellen mit Licht kontrolliert werden kann. Indem sie Hirnzellen wiederholt aktivieren und hemmen, konnten die Wissenschaftler die Ebenen und Eigenschaften verschiedener Proteine und deren Modifikationen messen. Sie entdeckten, dass ein Protein namens Pyruvatdehydrogenase (PDH) unmittelbar nach der Hemmung von Hirnzellen rasche Veränderungen durchläuft.

PDH ist an der Energieproduktion beteiligt, wenn Neuronen aktiv sind, aber das Gehirn konserviert Energie, indem es dieses Protein schnell ausschaltet, wenn die Zellen ihre Aktivität beenden. Die Forscher fanden heraus, dass Molekülmarkierungen, sogenannte Phosphate, PDH inaktivieren. Sie konnten Antikörper identifizieren, die diese inaktive, phosphorylierte Form von PDH erkennen (pPDH).

Diese Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten, die Hemmung von Hirnzellen und ihre Rolle bei verschiedenen neurologischen Erkrankungen wie Depressionen, posttraumatischer Belastungsstörung und Alzheimer-Krankheit zu erforschen. Indem man versteht, wie die „Ausschalter“ des Gehirns in diesen Störungen fehlerhaft funktionieren, könnten Forscher gezielte Eingriffe und Behandlungen entwickeln.

Insgesamt bietet diese neuartige Methode wertvolle Einblicke in die Funktionsweise des Gehirns und ebnet den Weg für weitere Untersuchungen der komplexen Prozesse der Hemmung und Aktivierung von Hirnzellen.

Häufig gestellte Fragen

All Rights Reserved 2021
| .
Privacy policy
Contact