New Hope for Alzheimer’s Treatment: Restoring Energy Production in Brain Cells

Neue Hoffnung für die Behandlung von Alzheimer: Wiederherstellung der Energieproduktion in Gehirnzellen

Forscher des Scripps Research Institute haben einen Durchbruch bei der Erforschung der energetischen Reaktionen innerhalb von Gehirnzellen erzielt, die zur Neurodegeneration bei Alzheimer-Krankheit beitragen. Durch die gezielte Bekämpfung der fehlfunktionierenden Mitochondrien, die für die Energieproduktion in Zellen verantwortlich sind, konnten sie viele Neuron-zu-Neuron-Verbindungen in Nervenzellmodellen von Alzheimer-Patienten wiederherstellen. Diese Entdeckung legt nahe, dass die Verbesserung des mitochondrialen Stoffwechsels ein vielversprechender therapeutischer Ansatz für Alzheimer und verwandte Erkrankungen sein könnte.

Das Team haben eine Dysfunktion in den Enzymen identifiziert, die aufgrund einer abnormen chemischen Reaktion namens S-Nitrosylierung Energie produzieren. Diese Reaktion, die durch die Anlagerung von Stickstoff- und Sauerstoffatomen an ein Schwefelatom gekennzeichnet ist, bildet ein unbrauchbares „SNO“ Enzym. Durch die Verwendung von Gehirngewebe-Proben von Personen mit und ohne Alzheimer-Krankheit sowie von Nervenzellen, die aus Stammzellen von Patienten gewonnen wurden, konnten die Forscher eindeutige Defizite in der Energieproduktion von Alzheimer-Neuronen im Vergleich zu gesunden Zellen beobachten.

Weitere Untersuchungen zeigten eine Störung des Zitratzyklus, einem zellulären Prozess in den Mitochondrien, der ATP, die Hauptquelle für molekulare Energie im Körper, erzeugt. Die Forscher identifizierten einen Engpass in der Produktion von Succinat, einer Schlüsselverbindung im Zitratzyklus, die die ATP-Produktion antreibt. Durch die Zugabe der fehlenden Succinat-Moleküle mit einem Analogon, das die Nervenzellmembranen durchdringen konnte, gelang es den Forschern, bis zu 75% der verlorenen Synapsen wiederherzustellen und weiteren Rückgang zu verhindern.

Obwohl diese Studie zeigt, dass der Zitratzyklus wiederbelebt werden kann, geben die Forscher zu, dass ein wirksameres Mittel entwickelt werden muss, um ein Medikament für den menschlichen Gebrauch herzustellen. Ihr Ziel ist es, ein energieerhaltendes Medikament zu entwickeln, das die neuronale Konnektivität bei Alzheimer-Patienten wiederherstellen kann, um den Krankheitsverlauf zu stoppen und die kognitive Funktion zu verbessern.

Die Ergebnisse bieten neue Hoffnung für die Behandlung von Alzheimer, indem sie die zugrunde liegenden Energiemangel aufgreifen, die zum Verlust von Neuron-zu-Neuron-Verbindungen führen. Mit weiterer Forschung und Entwicklung könnte dieser neuartige therapeutische Ansatz die Behandlung von Alzheimer und verwandten neurodegenerativen Erkrankungen revolutionieren.

FAQ

1. Was haben die Forscher vom Scripps Research Institute entdeckt?
Die Forscher haben entdeckt, dass die gezielte Bekämpfung der fehlfunktionierenden Mitochondrien, die für die Energieproduktion in Zellen verantwortlich sind, Neuron-zu-Neuron-Verbindungen in Nervenzellmodellen von Alzheimer-Patienten wiederherstellen kann.

2. Was ist die Bedeutung dieser Entdeckung?
Diese Entdeckung legt nahe, dass die Verbesserung des mitochondrialen Stoffwechsels ein vielversprechender therapeutischer Ansatz für Alzheimer und verwandte Erkrankungen sein könnte.

3. Welche spezifische Dysfunktion haben die Forscher in den Enzymen identifiziert, die Energie produzieren?
Die Forscher haben eine Dysfunktion namens S-Nitrosylierung identifiziert, die durch die Anlagerung von Stickstoff- und Sauerstoffatomen an ein Schwefelatom gekennzeichnet ist und zur Bildung eines unbrauchbaren „SNO“ Enzyms führt.

4. Wie haben die Forscher Defizite in der Energieproduktion bei Alzheimer-Neuronen beobachtet?
Die Forscher verwendeten Gehirngewebe-Proben von Personen mit und ohne Alzheimer-Krankheit sowie Nervenzellen, die aus Stammzellen von Patienten gewonnen wurden, um eindeutige Defizite in der Energieproduktion von Alzheimer-Neuronen im Vergleich zu gesunden Zellen zu beobachten.

5. In welchem zellulären Prozess in den Mitochondrien haben die Forscher eine Störung entdeckt?
Die Forscher haben eine Störung im Zitratzyklus, einem zellulären Prozess in den Mitochondrien, der ATP, die Hauptquelle für molekulare Energie im Körper, erzeugt, entdeckt.

6. Welche Verbindung im Zitratzyklus wurde als Engpass für die ATP-Produktion identifiziert?
Die Forscher haben Succinat als eine Schlüsselverbindung im Zitratzyklus identifiziert, die die ATP-Produktion antreibt, und haben einen Engpass in ihrer Produktion festgestellt.

7. Wie haben die Forscher verlorene Synapsen in den Nervenzellmodellen wiederhergestellt?
Durch die Zugabe fehlender Succinat-Moleküle mit einem Analogon, das die Nervenzellmembranen durchdringen konnte, konnten die Forscher bis zu 75% der verlorenen Synapsen wiederherstellen und weiteren Rückgang verhindern.

8. Was ist das ultimative Ziel der Forscher?
Das Ziel der Forscher ist es, ein energieerhaltendes Medikament zu entwickeln, das die neuronale Konnektivität bei Alzheimer-Patienten wiederherstellen kann, um den Krankheitsverlauf zu stoppen und die kognitive Funktion zu verbessern.

Definitionen

– Mitochondrien: Organellen, die für die Energieproduktion in Zellen verantwortlich sind.
– Neurodegeneration: Der progressive Verlust von Struktur oder Funktion von Neuronen, der oft zu Krankheiten wie Alzheimer führt.
– S-Nitrosylierung: Eine chemische Reaktion, bei der Stickstoff- und Sauerstoffatome an ein Schwefelatom angelagert werden und die zur Bildung eines unbrauchbaren Enzyms führt.
– ATP: Adenosintriphosphat, die Hauptquelle für molekulare Energie im Körper.
– Zitratzyklus: Ein zellulärer Prozess in den Mitochondrien, der ATP erzeugt.
– Synapsen: Verbindungen zwischen Nervenzellen, die die Kommunikation und Übertragung von Signalen ermöglichen.
– Analogon: Eine Verbindung, die in Struktur oder Funktion einer anderen Verbindung ähnelt.

Empfohlene Links

– Scripps Research Institute (auf Deutsch: Institut für Scripps-Forschung)
– Alzheimer’s Association (auf Deutsch: Alzheimer-Gesellschaft)

All Rights Reserved 2021
| .
Privacy policy
Contact