Increasing Demand for Medical Travel Support on Prince Edward Island

Gestiegener Bedarf an medizinischer Reiseunterstützung auf Prince Edward Island

Der Bedarf an Reiseunterstützung für medizinische Termine außerhalb von Prince Edward Island (P.E.I.) ist laut Hope Air, einer Organisation, die finanzielle Unterstützung für Reisekosten bietet, deutlich gestiegen. Mark Rubinstein, zuständig für Strategie und Programmierung bei Hope Air, hat einen dramatischen Anstieg der Nachfrage festgestellt, wobei die Anzahl der Bewohner von P.E.I., die ihre Dienstleistungen in Anspruch nehmen, um über 100% gestiegen ist. Dieses exponentielle Wachstum verdeutlicht den dringenden Bedarf an Unterstützung beim Zugang zu lebenswichtigen Gesundheitsdienstleistungen.

Der gestiegene Bedarf kann auf mehrere Faktoren zurückgeführt werden. Erstens hat der steigende Lebenshaltungskosten zusätzliche finanzielle Belastungen für Familien geschaffen, die bereits Schwierigkeiten hatten, über die Runden zu kommen. Das plötzliche Auftreten eines Gesundheitszustands bei einem Elternteil oder Kind verschlimmert ihre finanzielle Last und erschwert die Deckung der mit medizinischen Reisen verbundenen Kosten. Hope Air erkennt diese Herausforderung und bietet seit 2022 Programme an, die speziell darauf abzielen, Hilfe bei Brücken- oder Fährgebühren und Tankkarten zu leisten.

Darüber hinaus trägt der Zustand des Gesundheitssystems auf P.E.I., das bereits aufgrund der COVID-19-Pandemie unter Druck steht, weiter zu der Nachfragesteigerung bei. Die Abhängigkeit von größeren Provinzen, um spezialisierte Dienstleistungen anzubieten, schafft einen zusätzlichen Bedarf für Patienten, längere Strecken zurückzulegen, um die benötigte Versorgung zu erhalten. „Die COVID-19-Pandemie“, erklärt Rubinstein, „hat einen enormen Druck auf unser Gesundheitssystem erzeugt. Es entstanden massive Wartelisten für Prozeduren und Operationen, während die Gesundheitssysteme versuchten, sich von all den Herausforderungen zu erholen.“

Hope Air bleibt bemüht, Patienten in Not durch Spenden, Zuschüsse und Unterstützung durch die Provinzregierung zu unterstützen. Rubinstein rechnet jedoch damit, dass die Nachfrage weiter steigen wird, und betont die Bedeutung, sicherzustellen, dass Patienten unabhängig von ihrem Standort Zugang zu lebenswichtiger Gesundheitsversorgung haben. „Man kann nicht sagen, dass wir ein universelles Gesundheitssystem haben, wenn wir Patienten, die längere Entfernungen reisen müssen, um tatsächlich medizinische Versorgung zu erhalten, nicht unterstützen“, betont er.

Um für die Programme von Hope Air in Frage zu kommen, müssen die Einzelpersonen einen geplanten Termin in der Zielprovinz für eine von Health P.E.I. abgedeckte Behandlung haben. Außerdem müssen sie einen finanziellen Bedarf nachweisen. Hope Air bewertet jede Bewerbung anhand ihrer spezifischen Umstände und stellt sicher, dass Unterstützung dort gewährt wird, wo sie am dringendsten gebraucht wird.

Während P.E.I. mit dem steigenden Bedarf an medizinischer Reiseunterstützung kämpft, spielen Organisationen wie Hope Air eine wichtige Rolle dabei, die Lücke zu schließen und Einzelpersonen den Zugang zu den benötigten Gesundheitsdienstleistungen zu ermöglichen.

FAQ: Reiseunterstützung für medizinische Termine auf Prince Edward Island (P.E.I.)

All Rights Reserved 2021
| .
Privacy policy
Contact