Permeable Pavements: A Promising Solution for Salmon Conservation

Durchlässige Gehwege: Eine vielversprechende Lösung für den Schutz von Lachsen

Reifenverschmutzung ist zu einer erheblichen Bedrohung für das Überleben von Coho-Lachsen im Puget Sound in Washington geworden. Allerdings könnten Wissenschaftler eine Lösung gefunden haben, die diese prächtigen Kreaturen schützen könnte. In einer kürzlich veröffentlichten Studie im Journal Science of the Total Environment haben Forscher herausgefunden, dass durchlässige Gehwege wirksam verhindern können, dass Abriebpartikel von Autoreifen in Bäche gelangen und die Lachspopulation schädigen.

Durchlässige Gehwege spielen in dieser Geschichte die Rolle von Superhelden, da vier Arten dieser speziellen Gehwege bis zu 96 Prozent der Reifenpartikel einfangen können. Diese bemerkenswerte Fähigkeit hat zu einer Reduzierung des Reifenchemikaliens 6PPD-Quinon um 68 Prozent geführt, das für Coho-Lachse tödlich ist. Durch den Einsatz von durchlässigen Gehwegen aus Asphalt oder Beton können Reifenchemikalien erfasst und daran gehindert werden, Wasserwege zu erreichen, was einen vielversprechenden Schritt zum Schutz dieser silbernen Schwimmer darstellt.

Coho-Lachse, die in Nordamerikas Nordwesten beheimatet sind, haben einen einzigartigen Lebenszyklus, der das Schlüpfen im Süßwasser, die Wanderung zum Meer und die Rückkehr zu Süßwasserbächen zur Fortpflanzung umfasst. Leider stellen Reifenverschmutzungen während dieser entscheidenden Fortpflanzungsphase eine erhebliche Bedrohung für ihr Überleben dar. Durch starke Regenfälle werden Reifenpartikel, einschließlich des giftigen 6PPD-Quinons, in Bäche gespült und setzen die Lachse einer unbekannten chemischen Mischung aus.

Allerdings bieten durchlässige Gehwege einen Hoffnungsschimmer. Diese Gehwege können als Filter betrachtet werden, die Reifenchemikalien einfangen und die Verschmutzung an der Quelle behandeln. Mit ihrem Potenzial zur Bewältigung von Abriebpartikeln und 6PPD-Quinon werden durchlässige Gehwege zu einem wichtigen Bestandteil der grünen Regenwasserinfrastruktur.

Die Vorteile von durchlässigen Gehwegen reichen über den Schutz von Lachsen hinaus. Feine Reifenpartikel können auch für den Menschen gesundheitliche Risiken darstellen. Insbesondere für Menschen, die in der Nähe von stark befahrenen Straßen leben, kann das giftige 6PPD-Quinon gefährlich sein. Obwohl Herausforderungen wie Kosten und der Austausch von Straßen bestehen, betonen die Forscher, dass durchlässige Gehwege möglicherweise nicht für alle Straßen die Lösung sind. Allerdings zeigt ihre Forschung vielversprechendes Potenzial.

Forscher sind nun gespannt darauf, weitere umfangreiche Tests mit durchlässigen Gehwegen durchzuführen. Obwohl sie nicht die eine Lösung für alles sind, bieten diese Gehwege Hoffnung, um den Reifenabrieb zu kontrollieren und die Population der Coho-Lachse zu schützen. Die Reise zur Sicherung der Lachse in Seattle geht weiter, befeuert von der Aussicht auf durchlässige Gehwege als innovative Lösung.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu durchlässigen Gehwegen und dem Einfluss von Reifenverschmutzung auf Coho-Lachse

F1: Welches Hauptproblem wird in dem Artikel behandelt?
A1: Der Artikel diskutiert die Bedrohung der Reifenverschmutzung für das Überleben von Coho-Lachsen im Puget Sound, Washington.

F2: Welche Lösung wurde gefunden, um die Lachspopulation zu schützen?
A2: Forscher haben herausgefunden, dass durchlässige Gehwege effektiv verhindern können, dass Abriebpartikel von Autoreifen in Bäche gelangen und die Coho-Lachspopulation schädigen.

F3: Wie effektiv sind durchlässige Gehwege beim Einfangen von Reifenpartikeln?
A3: Durchlässige Gehwege haben die Fähigkeit, bis zu 96 Prozent der Reifenpartikel einzufangen, wodurch das Vorhandensein von giftigen Chemikalien, die für Coho-Lachse schädlich sind, reduziert wird.

F4: Welche Rolle spielen durchlässige Gehwege bei der Bewältigung von Reifenverschmutzungen?
A4: Durchlässige Gehwege fungieren als Filter, indem sie Reifenchemikalien einfangen und die Verschmutzung an der Quelle behandeln, um die Auswirkungen auf Wasserwege und die Coho-Lachspopulation zu verringern.

F5: Welche Vorteile bieten durchlässige Gehwege neben der Rettung von Lachsen?
A5: Neben dem Schutz von Coho-Lachsen tragen durchlässige Gehwege auch dazu bei, Gesundheitsrisiken für Menschen zu reduzieren, indem sie feine Reifenpartikel minimieren, die in die Luft gelangen können.

F6: Welche spezifische Chemikalie stellt sowohl für Coho-Lachse als auch für die menschliche Gesundheit eine Bedrohung dar?
A6: Die giftige Chemikalie 6PPD-Quinon, die in Reifenabriebpartikeln vorhanden ist, ist sowohl für Coho-Lachse als auch für die menschliche Gesundheit gefährlich.

F7: Sind durchlässige Gehwege eine Lösung für alle Straßen?
A7: Obwohl durchlässige Gehwege vielversprechendes Potenzial aufzeigen, können ihre Implementierung und Kosten sowie die Bemühungen zur Straßenerneuerung Herausforderungen darstellen. Sie sind möglicherweise nicht für alle Straßen geeignet, aber es wird weiterhin geforscht.

Schlüsselbegriffe:
– Durchlässige Gehwege: Spezielle Gehwege, die Wasser durchlassen und als Filter wirken, um Reifenpartikel einzufangen und Verschmutzung an der Quelle zu behandeln.
– Reifenabriebpartikel: Kleine Partikel, die durch den Verschleiß von Reifen freigesetzt werden und verschiedene Chemikalien, einschließlich des giftigen 6PPD-Quinons, enthalten.
– 6PPD-Quinon: Eine chemische Verbindung, die in Reifenverschmutzung vorkommt und für Coho-Lachse tödlich ist und Gesundheitsrisiken für Menschen birgt.

Vorgeschlagene verwandte Links zum weiteren Lesen:
– Journal Science of the Total Environment
– National Wildlife Federation: Coho-Lachse
– Umweltschutzbehörde: Grüne Regenwasserinfrastruktur

All Rights Reserved 2021
| .
Privacy policy
Contact