Tailoring a Computerized Decision Support System Improves Patient Safety in the ICU

Anpassung eines computerbasierten Entscheidungsunterstützungssystems verbessert die Patientensicherheit auf der Intensivstation

Eine kürzlich durchgeführte Studie in neun niederländischen Intensivstationen (ICUs) hat den signifikanten Einfluss der Anpassung eines computerbasierten Entscheidungsunterstützungssystems (CDSS) auf die ICU-Umgebung gezeigt. Die von Amsterdam UMC geleitete Studie, die in The Lancet veröffentlicht wurde, ergab, dass dieser maßgeschneiderte Ansatz zu einer Verringerung der Anzahl von hochriskanten Medikamentenkombinationen führte, die ICU-Patienten verabreicht wurden, einer verbesserten Überwachung, wenn solche Kombinationen vermieden werden konnten, und einer verkürzten Verweildauer der Patienten auf der Intensivstation.

Die ICU-Umgebung stellt einzigartige Herausforderungen bei der Medikamentenverabreichung dar, da die Patienten oft schwer krank sind und gleichzeitig mehrere Medikamente benötigen. Traditionell wurden CDSSs verwendet, um Ärzte auf potenziell riskante Medikamentenkombinationen hinzuweisen. Diese Systeme waren jedoch nicht ordnungsgemäß auf die ICU-Umgebung zugeschnitten, was zu einer Flut von klinisch irrelevanten Warnungen und Alert-Ermüdung bei den ICU-Ärzten führte.

Die Studie ergab, dass mehr als 80% der Warnungen für potenziell riskante Medikamentenkombinationen von den ICU-Ärzten ignoriert wurden, einschließlich entscheidender Warnungen. Dies gefährdete die Patientensicherheit und untergrub den Wert des CDSS in der täglichen klinischen Praxis. Um dieses Problem anzugehen, wurden die CDSSs speziell für die ICU-Umgebung angepasst, wobei nur hochriskante oder überwachte Medikamentenkombinationen auf der Grundlage von Empfehlungen eines nationalen Gremiums von ICU-Ärzten und Krankenhausapothekern berücksichtigt wurden. Warnungen für geringes Risiko wurden deaktiviert.

Die Ergebnisse waren beeindruckend. Das maßgeschneiderte CDSS führte zu einer 12%igen Verringerung hochriskanter Medikamentenkombinationen, die ICU-Patienten verabreicht wurden. Darüber hinaus wurde die Überwachung möglicher Nebenwirkungen im Zusammenhang mit diesen hochriskanten Kombinationen signifikant verbessert. Am wichtigsten war vielleicht die verkürzte Verweildauer der Patienten auf der Intensivstation.

Durch die Anpassung des CDSS an die einzigartigen Anforderungen der ICU können medizinische Fachkräfte die Vorteile eines effizienteren und relevanteren Warnsystems nutzen. Dies reduziert nicht nur das Risiko von Schäden für die Patienten durch unangemessene Medikamentenkombinationen, sondern lindert auch die Alert-Ermüdung bei den medizinischen Fachkräften. Die Studie unterstreicht die Bedeutung der Anpassung technologischer Lösungen an bestimmte klinische Umgebungen und verbessert letztendlich die Patientensicherheit und -ergebnisse auf der Intensivstation.

FAQ-Abschnitt:

1. Was war das Ziel der kürzlich durchgeführten Studie in niederländischen Intensivstationen (ICUs)?
Das Ziel der Studie war es, die Auswirkungen der Anpassung eines computerbasierten Entscheidungsunterstützungssystems (CDSS) an die ICU-Umgebung zu untersuchen.

2. Was waren die Ergebnisse der Studie?
Die Studie ergab, dass die Anpassung des CDSS speziell für die ICU-Umgebung zu einer Verringerung der Anzahl von hochriskanten Medikamentenkombinationen führte, die ICU-Patienten verabreicht wurden, einer verbesserten Überwachung, wenn solche Kombinationen vermieden werden konnten, und einer verkürzten Verweildauer der Patienten auf der Intensivstation.

3. Warum ist die Medikamentenverabreichung in der ICU-Umgebung herausfordernd?
Die Medikamentenverabreichung in der ICU-Umgebung ist herausfordernd, da die Patienten oft schwer krank sind und gleichzeitig mehrere Medikamente benötigen.

4. Was ist ein computerbasiertes Entscheidungsunterstützungssystem (CDSS)?
Ein computerbasiertes Entscheidungsunterstützungssystem (CDSS) ist eine Software oder Technologie, die medizinischem Fachpersonal Empfehlungen und Warnungen zur Unterstützung bei klinischen Entscheidungen bietet.

5. Warum waren CDSSs vor dieser Studie nicht effektiv in der ICU-Umgebung?
CDSSs waren vor dieser Studie nicht effektiv in der ICU-Umgebung, weil sie nicht ordnungsgemäß an die einzigartigen Herausforderungen und Anforderungen der ICU-Umgebung angepasst waren. Dies führte zu einer hohen Anzahl klinisch irrelevanter Warnungen und Alert-Ermüdung bei den ICU-Ärzten.

6. Wie haben die Forscher das CDSS an die ICU-Umgebung angepasst?
Die Forscher haben das CDSS an die ICU-Umgebung angepasst, indem sie sich nur auf hochriskante oder überwachte Medikamentenkombinationen konzentrierten, basierend auf Empfehlungen eines nationalen Gremiums von ICU-Ärzten und Krankenhausapothekern. Warnungen für geringes Risiko wurden deaktiviert.

Definitionen:

ICU: Intensivstation – eine spezialisierte Abteilung in einem Krankenhaus, die Intensivpflege und Behandlung für schwer kranke oder verletzte Patienten bietet.

CDSS: Computersystem zur Entscheidungsunterstützung – eine Software oder Technologie, die medizinischem Fachpersonal Empfehlungen und Warnungen zur Unterstützung bei klinischen Entscheidungen bietet.

The Lancet: Eine begutachtete allgemeine medizinische Fachzeitschrift, die Originalforschung, Übersichtsartikel und Neuigkeiten auf dem Gebiet der Medizin veröffentlicht.

Vorgeschlagene verwandte Links:
1. Amsterdam UMC
2. The Lancet

All Rights Reserved 2021
| .
Privacy policy
Contact